Neujahrsempfang 2018

Traditionell zum Jahresanfang hatte der Vorstand alle Aktiven, Helferinnen und Helfer, die bei einzelnen Aktivitäten helfen, Fördermitglieder, die in 2017 dem Roten Kreuz beigetreten sind, Abordnungen der Freiwillgen Feuerwehren Quickborn und Hasloh, Bürgervorsteher und Bürgermeister der Stadt Quickborn sowie den Vorsitzenden des DRK-Kreisverbandes Pinneberg zum Neujahrsempfang eingeladen.

Diese Veranstaltung ist ein "Dankeschön" an alle Helferinnen und Helfer sowie deren Angehörige für die geleistete Arbeit im zurückliegenden Jahr. Was viele mittlerweile vergessen haben, sollte aber wieder ins Gedächtnis zurückgerufen werden: Diese Ehrenamtlichen sind die Säule des Roten Kreuzes. Sie sind an der Basis und übernehmen Aufgaben, die hauptamtlich zwar lösbar wären, nur niemand könnte das bezahlen. Wir möchten mit dieser Veranstaltung dazu beitragen, daß die tragenden Säulen nicht nach und nach wegbrechen und hoffen, daß es auch an anderen Stellen so gesehen wird. Ohne das Ehrenamt läuft nichts mehr.

In seiner Begrüßung betonte der Vorsitzende, Hans-Hermann Behncke, dass die Personaldecke nicht besonders üppig ist und wir uns über jeden freuen, der sich dem Ehrenamt anschließen möchte. Weiter berichtete er über den Wechsel der Hausmeisterin im vergangegenen Jahr. Die Nachfolgerin von Sonja Heggblum, Ricarda Flocken, stellte sich dann auch selbst noch vor und bedankte sich für die freundliche Aufnahme in der Gemeinschaft. Die bisherige Zeit hat ihr schon sehr viel Spaß gemacht und sie hofft auch weiterhin auf ein gutes gemeinsames Gelingen. Bei der Erfüllung ihrer Aufgaben bekommt sie tatkräftige Unterstützung von ihrem Ehemann René.

 

Seit 1. September 2017 Hausmeisterin:

Ricarda Flocken mit ihrem Ehemann René und Sohn Finn

Der Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Pinneberg, Wolfgang Krohn, betonte in seinem Grußwort, wie wichtig das Ehrenamt ist. Er bedankte sich auch im Namen des DRK-Kreisverbandes Pinneberg bei allen Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit im zurückliegenden Jahr und wünschte allen Anwesenden ein gutes neues Jahr.

 

 

Kreisverbandsvorsitzender Wolfgang Krohn ( li ) überbringt die Grüße des DRK-Kreisverbandes Pinneberg. Ortsvereinsvorsitzender Hans-Hermann Behncke freut sich über die wohltuenden Worte.

Für die Stadt Quickborn überbrachte Bürgermeister Thomas Köppl, auch im Namen von Bürgervorsteher Henning Meyn, die Grüße und Wünsche zum Neuen Jahr. Er wies auf die äußerst gute Zusammenarbeit hin und ist dankbar, dass es in Quickborn auch das Rote Kreuz mit vielen Ehrenamtlichen gibt. Ohne sie wäre die Stadt ärmer.

Das gemeinsame Mittagessen, in diesem Jahr gab es Grünkohl mit Kohlwurst, Kassler, Speck und Kartoffeln, wurde von allen genossen. Auch von der Nachspeise, rote Grütze mit Vanillensauße, blieb nicht sehr viel übrig. Als Einlage nach dem Mittagessen hatte der Vorstand die Hamburg Caledonian Pipes & Drums eingeladen. Auch dieses kam bei den Anwesenden sehr gut an.

Die Hamburg Caledonian Pipes & Drums begeisterten mit ihrem Repertoire

 

 

Zurück


 Deutsches Rotes Kreuz
 Ortsverein Quickborn e.V.
 Feldstraße 14
 25451 Quickborn

 Spendenkonto:
 VR Bank Pinneberg
 IBAN:
 DE70 2219 1405 0057 2138 50
 BLZ: GENODEF1PIN