Richtfest für die Rettungswachenerweiterung

Für die Bauhandwerker nichts Außergewöhnliches, für uns aber ein großes Ereignis: Das Richtfest anläßlich der Erweiterung der Rettungswache in Quickborn. 

Das DRK hatte eingeladen um gemeinsam mit den Handwerkern, den Rettungsassistenten, Vertretern der RKISK , der Verwaltung der Stadt Quickborn und nicht zuletzt mit Freunden und Nachbarn das Ereignis zu begehen. Am 15. März begann die Firma Jens Wrage mit den Vorarbeiten, nachdem in vielen Einzelgesprächen die Planung besprochen worden war. Nach den Zeichnungen der Firma Schaffarzyk wurde der Baufahrplan festgelegt und jetzt konnte bereits das Richtfest begangen werden. Positiv begleitet wurden die Arbeiten durch das durchweg gute Wetter.

Es gab keinen Ausfall. Und der Richtkranz hängt. "Wir planen die endgültige Fertigstellung zum Ende November und damit die Rückkehr der Rettungsassistentinnen und -assistenten der RKISH, die als Mieter die Rettungswache betreibt." Das DRK Quickborn, selbst viele Jahre im Krankentransport und Rettungsdienst tätig, hat sich in der Vergangenheit immer für den Erhalt der Rettungswache eingesetzt und ist stolz darauf, den Fortbestand und Erhalt der Rettungswache für die Bürgerinnen und Bürger in Quickborn mit sichern zu können.

 

Hier geht es weiter zu der Bildergalerie des Baufortschritts.

 

Zurück


 Deutsches Rotes Kreuz
 Ortsverein Quickborn e.V.
 Feldstraße 14
 25451 Quickborn

 Spendenkonto:
 VR Bank in Holstein eG
 IBAN:
 DE70 2219 1405 0057 2138 50
 BLZ: GENODEF1PIN